Fährtenarbeit

effektive Auslastung

Hier sind sein Geruchssinn sowie seine Aufmerksamkeit so stark beansprucht, dass er bereits nach kürzester Trainingseinheit ermüdet.

Bei der Fährtenarbeit unterscheidet man grundsätzlich zwei Formen:

Spurensuche (Mantrailing)

Fährtensuche

Während bei der Spurensuche (Mantrailing) das Auffinden der Person im Vordergrund steht, kommt es bei der Fährtensuche auf das exakte Nachlaufen einer Fährte (Schweiß) an.

Zur Fährtenarbeit ist grundsätzlich jeder Hund geeignet, wobei Jagdhunde einen kleinen genetischen Vorteil haben könnten.

Auch Intensivkurse sind möglich, sowohl für eine Gruppe als auch für ein einzelnes Mensch-Hund Team. Setzen Sie sich hierfür bitte mit der Hundeschule in Verbindung.


Die Kosten entnehmen Sie der Preisliste.

Anmeldungen sind verbindlich und können sowohl telefonisch, persönlich oder per Email erfolgen.

Bei Fragen oder Anregungen können Sie uns jederzeit anrufen oder per Email kontaktieren.


%d Bloggern gefällt das: